Am Marktplatz mit einem Großen …

Mehlis mit UN-Generalsekretär Kofi Annan

ACH, DA GEHT EINEM DAS HERZ AUF, wenn man merkt, dass auf unserer Insel nicht nur die peinlichen Nullingers ihr Unwesen treiben („Schamlos in Funk und Fernsehen“), sondern auf richtig gute Leute, über die nur keiner berichtet. Denn da hockte ich in einem kleinen Dorf im Pla an einem Wirtshaustisch auf dem Marktplatz und in der Nähe sah ich einen Herrn, der mir bekannt vorkam, mir fiel nur der Name nicht ein, aber ich war mir sicher: Der Mann ist weltberühmt, ein Deutscher mit Wohnsitz auf Mallorca und gefeiert durch einen derart wichtigen Job, dass man stolz sein würde, ihn zu kennen. Inzwischen weiß ich, wer er ist: Detlev Mehlis, Staatsanwalt aus Berlin, rund um den Globus unterwegs im Auftrag der UN und der EU!!! „Der Terrier“ nennen sie ihn, weil er nie vergisst und gnadenlos jagt. Die Mörder von Hariri, dem Präsidenten des Libanon, und Weinrich, den mörderischen Assi des Ober-Terroristen Carlos, mit internationalem Haftbefehl Gesuchte auf den Philippinen, in Ruanda und Südafrika. Wo ein Staatsanwalt benötigt wird, der weder Tod noch Teufel fürchtet, erscheint Mehlis (Germany)! Und da saß er vor der Kneipe, trank ein Weinchen und lächelte verbindlich. Mein Gott, und da wird mein Fernsehschirm verschmutzt mit Gestalten wie Danni B., Andreas R., Isi G. und … – ach, ich will’s gar nicht wissen! Herzlich willkommen, Herr Staatsanwalt!

 

 

Am Marktplatz mit einem Großen …
Markiert in: