Bunker, Bootsschuppen – oder was?

Es sind natürliche Kühlhäuser für Langusten …

NEIN, LANGUSTENHÄUSER, von den Mallorkinern „Viveros“ genannt! Sie stammen aus dem 19. Jahrhundert, wurden von Fischern erbaut und nur wenige haben sich erhalten an den Küsten. Aber zwei stehen ziemlich komplett zwischen dem Hafen von Cala Ratjada und der Cala Gat, fast im Meer und mit einem Türchen und mehreren Luftlöchern versehen. Es waren, wenn man so will, natürliche Kühlhäuser, in denen die Langusten, der kostbarste Fang, in Seewasserbecken „gelagert“ wurden, sicher vor Dieben und immer frisch. Erst in diesem Jahr begriffen die Gemeinden, die noch einen „Vivero“ besitzen, dass sie damit einen historischen Schatz haben und gingen an die Bewahrung, samt – so ist es geplant – Beschriftung für die Touristen.

Bunker, Bootsschuppen – oder was?
Markiert in: