Die neue Art der Weinprobe …

Aus der Werbung …

… DA KOMMEN LEUTE MIT EINEM SORTIMENT INS HAUS! Ich hab das immer so gemacht, dass ich bei Pep in Manacor die Weine seiner Empfehlung gekauft, nach Hause geschleppt und Nachbarn eingeladen habe, um sie auszuprobieren. Dann traf mich der Corona-Keulenschlag und jetzt habe ich Pep schon lange nicht mehr getroffen – und meine Nachbarn nur ab und zu am Zaun und nicht zu einer Weinprobe. Und dann kommt, ausgerechnet jetzt, der rührige Henri Fink von der Fa. Weinwert und bittet „Gratis-Weinproben frei Haus“ an. Das heißt: Fink erscheint mit seinen Weinen („aus natürlichem Anbau vieler kleinster Inselweingüter“) auf den Fincas, macht den Sommelier und Geschichtenerzähler und das ist natürlich viel gemütlicher als in der Bodega oder im Restaurant (was gerade sowieso nicht erlaubt ist). Aber ist die Haus-Verköstigung okay? Ich hab‘ da meine Corona-Zweifel, was aber die Idee nicht schlechter macht. Man sollte sich die Zugangsdaten auf jeden Fall merken: Tel. 681/21 51 93 oder tasting@isla.wine …

Die neue Art der Weinprobe …
Markiert in: