Ein bedeutender Mann ist tot!

ALLERDINGS WERDEN DIE WENIGSTENS IHN PERSÖNLICH GEKANNT HABEN, denn er lebte quasi als erotisch aktiver Eremit auf der Insel, kam heimlich, traf niemanden und flog unerkannt heim: Alois Pindl, höchstgeehrter Bayer, der eine ganze Reihe privater Schulen gegründet hat und beneidenswert reich damit wurde, jede verfügbare Ehrung einheimsen konnte und vor rund 40 Jahren einen Prachtbesitz an der Nordost- küste, in Espinagar, kaufte und ausbaute. Hinter meterhohen Mauern und einem gewaltigen elektrischen Tor, unzugänglich und nicht einsichtbar (wenn nicht aus der Luft), hier hatte er eine Mercedes-Limousine geparkt, mit der ihn und seine jugendliche Lebensgefährtin der Verwalter seiner Liegenschaft, ein mallorkinischer Nachbar, vom Flughafen abholte und dorthin brachte. Nun ist Alois Pindl gestorben, zwei Monate nach seinem 101. Geburtstag – und mit 100, als er sein Ende ahnte, hat er den Besitz schnell noch verkauft, obwohl sein Sohn ihn gerne geerbt hätte …

Ein bedeutender Mann ist tot!
Markiert in: