Hier kommt ein ganz dickes Ding …

… DAS 50 000 US-DOL- LAR KOSTEN UND EIN ORIGINAL SEIN SOLL! Verbunden damit ist auch noch eine spannende Ge- schichte und eine deutli- che Warnung! Angeboten wird es auf eBay.com (unter Majorca, Musical Instruments) und es ist – ta-ta-ta-taaa – ein Notenblatt von Frederic Chopin aus dem Jahr  1839 mit der Prelude in D-Dur, Opus 28, Nr. 15, komponiert in der Klause zu Valldemossa! Größe: 25,4 x 18,4 cm. Die Story: Eine Magd, die im Kloster putzte, fand es in einem Ab- fallkübel und brachte es ihrem Chef, in dessen Familie es lange Zeit bewahrt wurde, bis es eines Tages in Deutschland auftauchte, wo es der Besitzer vor Jahren erwarb. Wie es dann nach Maryland (USA) kam, ist unklar. Die Warnung: Ein nahezu identisches Noten- blatt wird im Chopin-Museum in Warschau gezeigt, es könnte also ein Entwurf von des Meisters Hand sein – oder eine Fälschung, weshalb der Verkäufer dringend empfiehlt, den Rat eines Experten einzuholen. Was eine ziemliche Frechheit ist bei dem Preis, denn das hätte eigentlich er tun sollen …

Hier kommt ein ganz dickes Ding …
Markiert in: