Mein CORONA-Tagebuch: Parkplätze!

JETZT, DA MAN KEINE BRAUCHT, SIND SIE REICHLICH VORHANDEN – die Parkplätze! Die Städte sind leer und die Abstellbuchten, die Parkhäuser, die Seitenstreifen auch. Por dio, wär’s doch immer so! Ich, der ich sogar in der stillen kleinen Landgemeinde Son Carrió, und ich weiß, dass kaum einer weiß, wo die liegt, und wie man da hin kommt, eines schönen Sommertages einen Strafzettel wg. Falschparkens bekommen habe! Und habe ich nicht schon mal aus dem Parque de Mar in Palma wieder rausfahren müssen, weil alle Plätze belegt waren – aus diesem riesigen unterirdischen Autodepot, das so lang ist wie die Kathedrale und die Almudaina zusammen! Wie herrlich wäre es, jetzt die Insel auf vier Rädern zu erkunden. Aber wie immer, steckt im Guten immer was Schlechtes, und im Schlechten immer was Gutes, und meist ist der Mensch nicht in der Lage, das zu nützen, was er gerade braucht …

Mein CORONA-Tagebuch: Parkplätze!
Markiert in: