MI MUSEU Diesmal: „Die blaue Tulpe“ von Aromi

Ein entzückendes, aber mysteriöses Bild …

ICH HABE MIR EINE PRIVATE KUNSTSAMMLUNG ZUGELEGT, und jede Woche werde ich (solange der Bestand reicht), ein Stück vorstellen. Um Mut zu machen, denn es werden z. B. Hunderte von Mallorca-Gemälden von Malern aus mindestens 20 Ländern angeboten: Zeitgenossen und Alte Meister, Abscheuliche und Großartige, Kleine und Große. Aber ich kaufe nach einer strengen Regel: Kein Kunstwerk darf mehr als 100 Euro kosten und alle müssen ein Insel-Sujet zeigen! Das beherzige ich seit rund 20 Jahren und habe eine Sammlung von fast 200 Exemplaren zusammengebracht, meist Öl auf Leinwand, von Malern aus Deutschland, Spanien, Schweden, Dänemark, England, Frankreich, Irland u.v.a.. Jeder kann so eine Kollektion formen, die Preise haben zwar  seit 2010 gewaltig angezogen, aber man findet immer noch Schnäppchen, man muss nur suchen im Internet und auf Flohmärkten. Diesmal zeige ich: Ein Original-Ölgemälde, von dem absolut nichts bekannt ist außerdem Namen des Malers: Aromi. Ich weiß nicht, wann er gelebt hat, wie alt das Bild ist, was die Mystik dahinter ist – und ob es überhaupt etwas mit Mallorca zu tun hat!  Aber ich fand dieses 80 x 50 cm große Gemälde auf dem Flohmarkt in Consell, also muss es eine Verbindung zur Insel geben, ich bezahlte 40 Euro dafür – und kaufte es ganz einfach weil es mir gefiel!

MI MUSEU Diesmal: „Die blaue Tulpe“ von Aromi
Markiert in: