Pa amb oli ja – aber wie?!

Pa amb oliDAS IST EINE MALLORKINISCHE GLAUBENSFRAGE, die im Sommer 2016 einigermaßen klar beantwortet wurde – durch eine Umfrage des Institut de Qualitat Alimanteria, des Kaufhauses Corte Ingles und der Vereinigung Oli de Mallorca. Dass Pa amb oli, das knackige Brot, beträufelt mit Olivenöl und eingerieben mit frischen Tomaten, das traditionelle ländliche Frühstück und die übliche Brotzeit der Handwerker ist, geschätzt auch von Touristen in hochbelegten Sandwich-Varianten und Residenten auf ihren schattigen Finca-Terrassen, daran besteht kein Zweifel. Aber wird das Brot nun zuerst mit Öl getränkt und dann mit der Tomate rot geschrubbt, oder umgekehrt? Die Umfrage hat ergeben, dass 1. die überwältigende Mehrheit von 76 % der Mallorkiner Pa amb oli mindestens einmal pro Woche essen, dass 2. immerhin 61,4 % die Tomate vor dem Öl drauftun, und 3. nur 9,7 % das Öl vor der Tomate. Was die restlichen 28,9 % machen, stand leider nicht in der Studie. Aber egal: Folgen wir den Traditionalisten und gießen wir das Öl über die Tomaten-Schleifspuren auf dem Brot. Das scheint Sinn zu machen …

Pa amb oli ja – aber wie?!
Markiert in:                            

Schreibe einen Kommentar