Gärtnerei

Palmen? Da lohnt es sich zu suchen …

Eine Palma aus meinem Tagebuch …

SIE KOSTEN EIN VERMÖGEN (wenn man nicht aufpasst), aber zu jedem „Apothekenpreis“ gibt es auch ein Schnäppchen-Angebot auf Mallorca. Dafür ist die Insel berühmt! Gerade bei Palmen, die hier nicht Zuhause sind. Ich will mal die Spannen nennen, die einem so begegnen: Eine 5 m hohe Kanarische Dattelpalme kann 6000 Euro kosten, aber ich habe eine ähnliche Palma für 800 Euro gesehen. Was für ein krasser Unterschied! Zweites Beispiel: Eine Washington-Palme von 6 m Höhe gab’s für rund 1500 Euro, und nicht weit davon für 300 Euro. Preisunterschiede von 1500 Euro für nahezu identische Bäume sind gang und gäbe und ich merkte es, als ich eine Dattelpalme suchte (ich liebe die Früchte!) und eine für 550 Euro bekam, obwohl eine andere Gärtnerei sie mir für 2500 Euro angeboten hatte – übrigens auch so um die 5 m.Was tun? A bisserl rumfahren und den Vierstelligen heimlich den Vogel zeigen …

Rosen II: Vier Farben an einem Strauch …

Das Bäumchen …
… Gelb und Gelb mit Purpur …
… Purpur mit Gelb …
… und Weiß mit Purpur

ICH MÖCHTE ES EIN WEITERES „WUNDER VON MALLORCA“ NENNEN – diesen Rosenstock mit den Blüten in vier ganz unterschiedlichen Farben: Gelb wie eine Teerose, Gelb mit Purpur und Purpur mit Gelb gesprenkelt und Weiß mit Purpur-Flecken! Wie können diese vier Farben aus einer Pflanze wachsen? Ich entdeckte den Topf in der Gärtnerei „Mimosa“ zwischen Portocristo und Sa Coma, habe ihn natürlich sofort gekauft – für 13.90 Euro, Frauchen hat ihn Zuhause umgetopft und in unseren Patio gestellt. Vielleicht bin ich ja naiv oder ignorant, und erfahrene Rosenfreunde belächeln mich, aber ich finde, dass man sich gar nicht genug wundern kann über die Kunststücke der Natur auf unserer Insel …