Wie Plinius Sineu adelte …

Sineu in seiner ganzen Pracht …

ES LOHNT SICH IMMER, beim alten Römer zu stöbern, der den Ausbruch des Vesuvs und den Untergang von Pompeji als Augenzeuge so dramatisch beschrieben hat: Plinius der Ältere, 24-79 n. Chr. Dafür, dass er so jung gestorben ist, hat Plinius eine Fülle von Texten hinterlassen, und nun komme ich endlich zum Punkt: Seine Naturalis historia“ gehört zur besten Literatur des klassischen Altertums. Plinius ist enorm rumgekommen, hat ein waches Auge besessen – und war neugierig wie ein Spürhund. Und wenn ich was zu sagen hätte in der Stadt Sineu, dann würde ich eine Tafel zu Ehren von Plinius an den Marktplatz nageln. Weil er um 100 n. Chr. ein SINEUM erwähnt hat, und das kann nur Sineu auf Mallorca gewesen sein, und das dürfte der mit Abstand älteste Hinweis sein, wodurch Sineu im Orts-Ranking der Insel einen gewaltigen Sprung zur Spitze machen würde. Nun, abendfüllend ist das nicht, was da steht, aber allein den Namen hinzuschreiben vor fast 2000 Jahren, genügt doch!

Wie Plinius Sineu adelte …
Markiert in: