Zwei Flaschen-Tipps gefällig?

Der Cava …
… und der Weiße

MEINE TIPPS SIND GLAUBWÜRDIG, aber ich muss eine Warnung vorausschicken: Wie fast immer, sind auch dies Insel-Tropfen zu teuer! Viel zu teuer! Das eine ist ein Rose-Cava, Brut natürlich, von Castell Miquel und er heißt, wie alle Produkte aus dem Hause Popp, sehr poetisch: „Pearls of an Angel“. Ein wirklich guter Cava, den ich – Prof. Popp sei gedankt – aus einer Magnum genießen konnte. Aber als ich ihn bestellen wollte, entdeckte ich, dass er 17.95 Euro kostet. Das ist mir zuviel, denn es gibt jede Menge erstklassiger Spanien- und sogar Mallorca-Sekte für weit weniger, ohne dass sie steil abfallend schlechter wären. – Die zweite Flasche ist der Chardonnay von Jose Ferrer, der „Dues“ heißt. Ein scheuer Adelsmann kredenzte ihn mir in seinem etwas feuchten Palazzo in der Tramuntana und er war bedeutsam gut. Das hätte ich von Ferrer nicht erwartet, und als ich mich im Internet nach dem Preis erkundigte, lag er bei 12.50 Euro. Was im Rahmen ist, aber 3 Euro weniger wäre gerechter. Dennoch: Wer sich’s leisten kann, sollte meinen Tipps folgen und mir beim 6. Glas einen kleinen Toast schenken …

Zwei Flaschen-Tipps gefällig?
Markiert in: